Bild von David Schultheiss

David Schultheiß

David Schultheiß, 1979 in Ludwigshafen geboren, erhielt seinen ersten Geigenunterricht bei Franz Sykora an der Musikschule seiner Heimatstadt. Es folgten Studien bei Edith Peinemann an der Musikhochschule Frankfurt und bei Christoph Poppen in München. Weitere prägende Persönlichkeiten waren Friedemann Berger, Ulrike Dierick, Shmuel Ashkenasi, Helmut Zehetmair und Ivry Gitlis. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben rundeten die künstlerische Ausbildung des Geigers ab.

Seit 2009 ist David Schultheiß 1.Konzertmeister des Bayerischen Staatsorchesters. Frühere Konzertmeister-Engagements hatten den ehemaligen Stipendiaten der Villa Musica Mainz zuvor bereits zum Folkwang Kammerorchester Essen und zum Württembergischen Kammerorchester Heilbronn geführt.

Als Solist trat David Schultheiß auch mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Münchner Rundfunkorchester sowie mehrfach mit dem Bayerischen Staatsorchester unter der Leitung von Kent Nagano in Erscheinung. Als Primarius des Amira-Quartetts gastierte er mit diesem Ensemble europaweit bei zahlreichen Festivals.

Weitere musikalische Zusammenarbeit verbindet David Schultheiß unter anderem mit Hariolf Schlichtig, Alexander Hülshoff, Lisa Batiashvili, François Leleux, Sebastian Manz sowie dem Münchener Kammerorchester.